Startseite

Lieber Nahverkehrsfreund,

kennen Sie schon das „Köln-Bonner Verkehrsmagazin“, das Fachblatt zur Geschichte der Köln-Bonner Eisenbahnen und des Verkehrsgeschehens im Großraum Köln/Bonn?

Im Februar 2007 aus der Taufe gehoben, erfreut es sich seitdem einer stetig wachsenden Beliebtheit.

Wie es der Titel des Magazins schon verspricht, liegen die Schwerpunkte der Berichterstattung in der Aufarbeitung der Geschichte des Schienen- und Omnibusverkehrs im Großraum Köln/Bonn sowie der Geschichte der die beiden Städte verbindenden ehemaligen Köln-Bonner Eisenbahnen.
So werden Sie in dem Magazin Beiträge über Privatbahnen wie beispielsweise EKB, DKB, RSE, Bayerbahn oder Bergbahnen im Siebengebirge genauso wenig vermissen wie Ausarbeitungen über hiesige Staatsbahnstrecken, Werksbahnen, Grubenbahnen, Touristikbahnen oder auch Exoten wie beispielsweise die ALWEG-Bahn und die Liliputbahn im Kölner Rheinpark.
Der Köln-Bonner ist somit ein Allround-Eisenbahn-, Straßenbahn- und Omnibus-Magazin mit – und das ist die Philosophie, die dahinter steckt – absolut lokalem Bezug.

Wir können uns sehr glücklich schätzen, als Autoren so renommierte Leute wie Hans-Peter Arenz, Volkhard Stern und Axel Reuther – um an dieser Stelle nur einige zu nennen – gewonnen zu haben, allesamt Garanten für eine historisch-wissenschaftlich seriöse, gleichzeitig aber auch unterhaltsame Berichterstattung.

 
KÖLN-BONNER Heft 43

Das neue Köln-Bonner Verkehrsmagazin – ab Mitte Mai bei den Verkaufsstellen oder im Jahresabo erhältlich. Die Besonderheit: Ab sofort ganz in Farbe!

Die Themen befassen sich unter anderem mit der Geschichte der Straßenbahn
Bonn – Godesberg – Mehlem, den Bahnen der Stadt Monheim, und der rasenden Kaffeeküche